Virtual Galopp Second Edition Foren-Übersicht Virtual Galopp Second Edition
Das Forum zum Browsergame
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Clubhaus

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Virtual Galopp Second Edition Foren-Übersicht -> Personal/Stallungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cinna
Schwafelqueen


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 3326
Gestüt: Rivendell

BeitragVerfasst am: Mo Nov 03, 2014 22:13    Titel: Clubhaus Antworten mit Zitat

Inhaltsverzeichnis:

1. Clubhausstufe sowie allgemeines zu den CHs und Verkaufsrennen
2. Clubhausstufe: Jockeykommentare und Tagesform (folgt)
2. Clubhausstufe: Matchrennen sowie 3. Clubhausstufe
Fehlersuche beim Erstellen von CH-Rennen
_________________
(¯`·._.·(¯`·._.·(¯`·._.·Rivendell·._.·´¯)·._.·´¯)·._.·´¯)



Zuletzt bearbeitet von Cinna am Sa Dez 27, 2014 13:47, insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cinna
Schwafelqueen


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 3326
Gestüt: Rivendell

BeitragVerfasst am: Mo Nov 03, 2014 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

1. Clubhausstufe
ermöglicht 5 Clubhausrennen pro Jahr
für Agl-Rennen sind die Abzüge frei wählbar, allerdings nur in ganzen Kiloschritten. Die Mindestdotation beträgt 80.000 (max. 1.000.000), soviel kostet dann jeweils auch die Erstellung des Rennens. Wenn das Rennen ausfällt oder abgesagt wird, bekommt man das Geld zurück.

Für welche Pferde lohnt sich die Erstellung eines CH (für Agl-Pferde)?
Wie oben schon erwähnt, kann man CHs nur mit ganzen Kilos erstellen. Folglich wird ein Pferd mit einem xx.5 GAG immer mit 0,5 kg Aufgewicht starten müssen. In so einem Fall ist es oft lohnenswert, erstmal noch zu warten, bis es wieder ein gerades GAG trägt (Ausnahme sind Agl I, wo auch ein 2. oder 3. Platz schon Gewichtszuschläge gibt).
Grundsätzlich lohnen sich CH-Rennen vor Allem für Pferde, die in den normalen Agl 2 oder mehr Kilo Aufgewicht tragen müssten, da diese mit einem Sieg dann auch direkt in die nächsthöhere Gewichtsstufe aufsteigen würden. Das wären zb in Agl II Pferde mit 72-74 kg oder 77-79 kg GAG und entsprechend in den anderen Klassen.

Wie berechnet man das Aufgewicht?
Ganz einfach: GAG des Pferdes minus 50. Bei einem Pferd mit 88 kg GAG wäre der ideale Abzug also -38

Tipps und Tricks
Das hier sind ein paar generelle Tipps und Tricks zum Erstellen von CH-Rennen, wie man dafür sorgen kann, dass sie eher voll werden und stattfinden.
  • Grundsätzlich ist für CH die beste Zeit von Mitte bis Ende Jahr. Anfang Jahr ist es sehr schwer Starter zu finden, da die Mindestdotation 80.000 beträgt, womit das Pferd mit einem einzigen Rennen schon eine sehr hohe Gewinnsumme einfährt (fast doppelt so viel wie in einem AGR!) und somit noch viel schneller bei den AGR mit Aufgewicht laufen muss. Daher nennen auch viele Spieler Anfang Jahr nicht in CH-Rennen und die werden dann auch wirklich schwer voll. Einzige Ausnahme davon sind CHs, die auf 3j. angepasst sind (zb Agl III mit -17 Abzügen für 3j.).
  • Wählt den zweiten Gewichtsabzug klug. Meist hat man ja ein Pferd, für das das Rennen passen soll und für die andere Altersklasse hat man dann kein passendes Pferd. Ich persönlich wähle die anderen Gewichtsabzüge dann immer so, dass es eben für andere Spieler möglichst auch attraktiv ist. Für 3j. bietet sich zb ein Gewichtsabzug an, der von den normalen abweicht, also zb -24 oder -27, -29, -30 sowas in der Art für ein Agl II. Wenn das Rennen für einen 3j. ist, muss man zweierlei bedenken: Einerseits möchte man möglichst viele Starter haben, andererseits möchte man natürlich auch nicht zu viel erwachsene Konkurrenz mit Mindestgewicht im Rennen haben, da dann der 3j. logischerweise das Nachsehen hat. Ich wähle daher im Normalfall immer den tiefstmöglichen Abzug (also zb -20 für ein AGL), damit es für möglichst viele Pferde passt, da normalerweise die Anzahl potenzieller Starter sinkt, je höher das GAG ist. Es ist ja zb schon deutlich schwieriger ein -25er Agl vollzukriegen als ein -20er.
  • Gerade was die 3j. angeht, kann man aber ruhig grosszügig sein und denen attraktive Gewichtsabzüge anbieten. Die sind ja für ein schnelles erwachsenes Pferd mit Mindestgewicht so oder so keine Konkurrenz und man profitiert ja selber auch von jedem Starter, der dazu nennt. Wovon ich generell abraten würde, sind Agl I-Rennen mit Abzügen für 3j. ab -40 kg. Das aus dem einfachen Grund, dass ein 3j. mit über 90 kg GAG problemlos in Liste laufen kann und dort ja keinen Nachteil mehr gegenüber den Erwachsenen hat. Ausserdem braucht er für so ein Rennen exakt das richtige Gewicht, da er sonst Aufgewicht trägt (was ja in Listenrennen egal ist). Und ausserdem kommt noch dazu, dass der Besitzer eines Listen-3j. wohl kaum nach Agl I-Rennen für ihn suchen wird. Wenn man sowas erstellt, kann man also schonmal sicher sein, dass kein 3j. da reingenannt werden wird und man vergibt viel Starterpotenzial.
  • Nicht zuletzt ist die Dotation natürlich auch ein Mittel, um Starter anzulocken. Wie anfangs schon angedeutet, zieht das Anfang Jahr eher weniger oder ist sogar kontraproduktiv. Später im Jahr ist das aber durchaus ein gutes Mittel um noch ein paar Starter anlocken zu können. Meiner Erfahrung nach zieht in den unteren Klassen eher mal die Höhe der Dotation (dort hats auch meist mehr kleinere Ställe, die das Geld eben echt auch brauchen können), während in den oberen Klassen eher gut gewählte Abzüge den Ausschlag geben.
  • und ganz zum Schluss noch ein Tipp: haltet die Augen offen! Oft gibt es mehrere potenzielle Starter. Diese kann man erstens auf das Rennen aufmerksam machen und zweitens kann es sich (gerade in Agl I) auch lohnen, mal ein Rennen mit nicht ganz idealen Abzügen für das eigene Pferd zu erstellen, wenn man dafür noch ein paar Starter mehr ins Boot holen kann. Von einem Rennen, das 5x ausfällt macht ein Pferd nämlich keine Fortschritte und grad in Agl I gleicht sich sowas oft aus. Sagen wir mal, das eigene Pferd läuft im CH vielleicht mit 1 kg Aufgewicht und zwei fremde Pferde laufen dafür mit Mindestgewicht und 0,5 kg Aufgewicht. Da ist es dann oft so, dass die auch in der zu erwartenden Reihenfolge einlaufen, aber beim nächsten Rennen haben sie dann eben wieder ein relativ ausgeglichenes Gewicht und man kann noch ein Rennen für die 3 erstellen. Manchmal ist es klüger etwas kleinere Schritte zu machen und vorwärts zu kommen, als ein ganzes Jahr lang zu stagnieren, weil alles ausfällt. Wink


Verkaufsrennen
Die Option zusätzlich zu CH-Rennen auch Verkaufsrennen erstellen zu können erhält man mit einem Deluxe Account. Die Erstellungsmaske ist hierbei gleich wie für das normale CH-Rennen. Das Verkaufsrennen funktioniert so, dass ein normales Rennen gelaufen wird, aber andere Spieler haben die Möglichkeit auf ein Pferd ein Gebot abzugeben, ähnlich wie bei einer Auktion. Der Sieger des Rennens wird dann an den Höchstbietenden versteigert (sofern vorhanden). Verkaufsrennen werden allerdings so gut wie nie genutzt, da sie relativ ungünstig sind. Denn wer sein Pferd verkaufen möchte, möchte es ja auch sicher verkaufen und nicht nur vielleicht, wenn es denn gewinnt. Und ein anderer möchte sein Pferd vielleicht gar nicht verkaufen und nennt daher dann nicht in so ein Rennen. Also wirklich Nachfrage für diese Art Rennen besteht nicht.
_________________
(¯`·._.·(¯`·._.·(¯`·._.·Rivendell·._.·´¯)·._.·´¯)·._.·´¯)



Zuletzt bearbeitet von Cinna am Sa Nov 29, 2014 03:42, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morgaine
VG News Reporter


Anmeldungsdatum: 24.04.2010
Beiträge: 1584
Gestüt: Ticket to Dreams [SE] und [WE]

BeitragVerfasst am: Di Nov 04, 2014 06:37    Titel: Jockeykommentare und Tagesform Antworten mit Zitat

[Inhalt folgt]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cinna
Schwafelqueen


Anmeldungsdatum: 06.04.2006
Beiträge: 3326
Gestüt: Rivendell

BeitragVerfasst am: Di Nov 04, 2014 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

2. Clubhausstufe
ermöglicht neben den Jockeykommentaren auch noch das Erstellen von Matchrennen, sofern man über einen Deluxe Account verfügt. Matchrennen sind eine spezielle Rennart, bei der sich nur zwei Pferde im direkten Duell messen. Hierbei wird das Gewicht für 3j. ähnlich wie in einem Listenrennen ausgeglichen und man kann theoretisch sogar 2j. gegen andere Altersklassen antreten lassen. Ausserdem ist eine weitere Besonderheit von Matchrennen, dass daran sogar Pensionäre bis 12j. teilnehmen können.
Ein Matchrennen kann für zwei beliebige Pferde erstellt werden, die dann eine persönliche Einladung zu dem Rennen erhalten. Die Dotation kann man als Ersteller entweder zu 100% selber tragen, oder sie zu 75/25% oder 50/50% mit dem zweiten Teilnehmer splitten. Die Dotation wird erst abgezogen vom Konto, wenn die Pferde genannt sind (funktioniert also nur bedingt zum Auslagern von Geld). Nach dem Rennen erhält der Sieger die komplette Dotation, der Zweitplatzierte geht leer aus.
Matchrennen sind in vielerlei Hinsicht speziell. Erstmal haben sie keinen Einfluss auf das sonstige Renngeschehen. Gelaufene Matchrennen werden zwar unter den Leistungen eines Pferdes aufgeführt, aber sie zählen weder zu seinen gelaufenen Rennen dazu, noch fliesst der Sieg oder der Geldgewinn in die Statistik des Pferdes ein und allfällige Rekordzeiten werden nicht festgehalten. Auch einen GAG-Gewinn gibt es durch das Rennen nicht. Man kann Matchrennen allerdings dazu nutzen um ein Pferd umzutrainieren (wenn man die Statistik nicht beeinflussen möchte oder CH-Rennen und normale Rennen ausfallen). Und man kann sie auch für Bodentests oder ähnliches verwenden, da man ja nur 2 Pferde dazu benötigt, die man selber stellen kann. Ausserdem werden Matchrennen gerne zum Geld verschenken an andere Ställe genutzt. Aus diesem Grund ist die Dotation in Matchrennen auch auf 500.000 Maximalsumme beschränkt.


3. Clubhausstufe
ermöglichst das unbegrenzte Erstellen von CH-Rennen. Matchrennen bleiben auf 5 Rennen pro Jahr beschränkt.


Fehlersuche beim Erstellen von CH-Rennen
Ich glaube jeder hatte das Problem schonmal, dass man ein CH-Rennen erstellen will und es geht einfach nicht. In den meisten Fällen liegt das an Eingabefehlern. Die häufigsten Fehlerquellen sind die Folgenden:
Beim Titel sind keinerlei Sonderzeichen erlaubt und anders als bei den Pferdenamen gilt hier wirklich ALLES als Sonderzeichen, also neben Akzenten sogar (lustigerweise nur grosse) Ä, Ö und Ü, Satzzeichen etc.
Bei der Dotation darf nur die Zahl stehen und es darf keine Punkte darin haben, auch wenn es im Feld davor so angegeben ist.
Bei der Distanzeingabe darf nur die nackte Zahl stehen und kein m dahinter oder so.
Bei der Gewichtseingabe dürfen nur ganze Kilos eingegeben werden, sie müssen in die vorgegebenen Abzugsspannen passen, es muss ein Minus vor der Zahl stehen und kein kg dahinter.

Die Fehlerquelle findet man relativ schnell, indem man einfach die Eingabemaske ansieht:



Bei meinem Beispiel sind 3 Fehler eingebaut. Diese erkennt man ganz schnell, wenn man auf Rennen auswählen klickt. Was dann nicht grau hinterlegt wird, sondern weiterhin als Eingabemaske erscheint, wird wegen eines Fehlers nicht akzeptiert. So weiss man direkt, wo man suchen muss.

Hier wären die Fehler im Titel das grosse Ä (es würde mit einem kleinen ä gehen), bei der Dotation müsste der Punkt weg und beim GAG für 4-10j. ist der Abzug höher als erlaubt, da würde es mit -19 klappen.
_________________
(¯`·._.·(¯`·._.·(¯`·._.·Rivendell·._.·´¯)·._.·´¯)·._.·´¯)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Virtual Galopp Second Edition Foren-Übersicht -> Personal/Stallungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de